Coaching

Coronavirus News Rheinland-Pfalz – Koblenz

Coronavirus-News-Rheinland-Pflaz-Koblenz-Corona

Oberbürgermeister David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs erklären täglich im Wechsel den aktuellen Sachstand zu den Maßnahmen rund um das Coronavirus in Koblenz und der Region. Mit Klick auf das Video starten Sie eine eingebettete Anwendung von YouTube.

+++ 31.03.2020: Einrichtung einer zentralen Pflegeeinrichtung für Heimbewohner +++

Stadt Koblenz und Landkreis Mayen-Koblenz planen für den Fall eines schweren Corona-Ausbruchs in Pflegeheimen eine isolierte Pflegeeinrichtung. Um die Bewohner von Heimen dann vor einer Ansteckung zu schützen, kann es geboten sein, die Infizierten in einem anderen Gebäude unterzubringen.

+++ 31.03.2020: COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern +++

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 50 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. (Stand: 31.03.2020, 11.00 Uhr). Diese Information wird täglich fortgeschrieben.

+++ 31.03.2020: 18 neue Coronafälle im Kreis MYK und der Stadt Koblenz +++

Die Anzahl positiver Coronafälle in Koblenz und im Landkreis Mayen-Koblenz ist von Sonntag- auf Montagabend um 18 auf insgesamt 360 angestiegen. Dabei gilt es weiterhin zu beachten, dass die Gesamtzahl alle Infizierten seit Beginn der Testungen umfasst und auch möglicherweise bereits genesene Personen beinhaltet.

+++ 30.03.2020: 5 neue Coronafälle im Kreis MYK und der Stadt Koblenz +++

Die Anzahl positiver Coronafälle in Koblenz und im Landkreis Mayen-Koblenz ist von Samstag- auf Sonntagabend um 5 auf insgesamt 342 angestiegen. Dabei gilt es weiterhin zu beachten, dass die Gesamtzahl alle Infizierten seit Beginn der Testungen umfasst und auch möglicherweise bereits genesene Personen beinhaltet.

+++ 30.03.2020: COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern +++

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 55 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. (Stand: 30.03.2020, 11.00 Uhr)

+++ 30.03.2020: Große Unterstützung von Koblenzer Vereinen+++

Die Näher*innen der Koblenzer Karnevalsvereinen, die der AKK angehören, starten mit der Produktion von Behelfsmasken.

+++ 29.03.2020: Corona-Soforthilfe des Bundes – Antragsformular verfügbar +++

Das Antragsformular für die Corona-Soforthilfe des Bundes und weitere Unterlagen liegen ab sofort vor. Diese sind auf den Informationsseiten des Amtes für Wirtschaftsförderung zu finden oder direkt bei der Infrastrukturbank Rheinland-Pfalz (ISB).

+++ 29.03.2020: COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern +++

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 49 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. (Stand: 29.03.2020, 11.00 Uhr) Diese Information wird täglich fortgeschrieben.

+++ 29.03.2020: 9 neue Coronafälle im Kreis MYK und der Stadt Koblenz +++

Die Anzahl positiver Coronafälle in Koblenz und im Landkreis Mayen-Koblenz ist von Freitag- auf Samstagabend um 9 auf insgesamt 337 angestiegen. Dabei gilt es weiterhin zu beachten, dass die Gesamtzahl alle Infizierten seit Beginn der Testungen umfasst und auch möglicherweise bereits genesene Personen beinhaltet.

+++ 29.03.2020: Corona-Soforthilfe des Bundes – Vorabinformationen: Anträge ab Montag verfügbar +++

Nach einer Information der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) werden die Anträge für die Corona-Soforthilfe des Bundes ab Montag auf deren Homepage www.isb.rlp.de zur Verfügung stehen. Die ISB hat ein Dokument für Unternehmen bereit gestellt, dass es ihnen ermöglicht, sich bereits jetzt schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes vorbereiten:

https://isb.rlp.de/fileadmin/user_upload/Foerderprogramme/Corona/Vorab-Informationen_zum_Antragsverfahren.pdf

Bitte beachten: Die ISB kann nur eingescannte und keine fotografierten Anträge entgegen nehmen. Die Anträge müssen vollständig sein und mittels dem ab Montagnachmittag verfügbaren Originalantrag gestellt werden.

+++ 28.03.2020: 23 neue Coronafälle in Stadt und Kreis +++

Die Anzahl positiver Coronafälle in Koblenz und im Landkreis Mayen-Koblenz ist von Donnerstag- auf Freitagabend um 23 auf insgesamt 328 angestiegen. Dabei gilt es weiterhin zu beachten, dass die Gesamtzahl alle Infizierten seit Beginn der Testungen umfassen und auch möglicherweise bereits genesene Personen beinhalten.

+++ 27.03.2020: Coronakrise: Freiwillige Helfer gesucht+++

In der Stadt Koblenz und dem Landkreis Mayen-Koblenz leisten zahlreiche freiwillige Helfer einen außerordentlichen Dienst bei der Bewältigung von Aufgaben im Rahmen der Coronakrise. Um die Angebote weiterhin aufrechterhalten zu können, werden viele weitere freiwillige Helfer, insbesondere Pflegehilfskräfte, gesucht. www.kvmyk/helfer

+++ 27.03.2020: Rettungsdienste personell und materiell extrem gefordert +++

Wie auch in den Krankenhäusern laufen die Vorbereitungen bei den Rettungsdiensten im Hinblick auf die wachsende Anzahl von Patienten, die an COVID-19 erkrankt sind oder aber als Verdachtspatienten gelten, auf Hochtouren. Alle am Rettungsdienst beteiligten Organisationen stimmen sich in dieser besonderen Lage regelmässig eng und partnerschaftlich ab. Die Zahl der Patienten, die es in den kommenden Wochen zu versorgen gilt, ist seriös kaum abschätzbar, weshalb an personellen Rück­fallebenen sowohl im ehrenamtlichen Bereich der Hilfsorganisationen, wie auch im Pool ehemaliger Mitarbeitenden und Aushilfkräfte gearbeitet wird.

+++ 27.03.2020: Stadt empfiehlt Spenden an karitative Einrichtungen +++

Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Lebensmittel und andere Gegenstände an Obdachlose spenden möchten, können diese bei Einrichtungen der Schachtel e.V., des Caritasverbands, der Arbeiterwohlfahrt und nun auch beim Internationalen Bund für Sozialarbeit abgeben. Nähere Informationen

+++ 27.03.2020: Fieberambulanz ändert Öffnungszeit +++

Ab Montag, 30. März, ändert sich die Öffnungszeit der Fieberambulanz in Koblenz: Sie ist dann von montags bis sonntags von 09:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.

+++ 27.03.2020: COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern +++

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 41 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. (Stand: 27.03.2020, 11.00 Uhr) Diese Information wird täglich fortgeschrieben.

+++ 27.03.2020: Ordnungsamt hält Kontrolldichte hoch +++

Obwohl die Zahl der Vergehen kleiner wird, muss das Ordnungsamt noch zu oft zu Gruppen von mehr als 3 Personen im Freien, zu Spiel- und Sportplätzen oder zu sogenannten Corona-Partys ausrücken. Seit Wochenbeginn sind rund 30 Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet worden, die mit Ordnungsgeldern bis zu 25.000 Euro belegt werden können.

+++ 27.03.2020: 7 neue Coronafälle im Kreis MYK und der Stadt Koblenz +++

Die Anzahl positiver Coronafälle in Koblenz und im Landkreis Mayen-Koblenz ist von Mittwoch- auf Donnerstagabend um 7 auf insgesamt 305 angestiegen. Dabei gilt es weiterhin zu beachten, dass die Gesamtzahl alle Infizierten seit Beginn der Testungen umfassen und auch möglicherweise bereits genesene Personen beinhalten.

+++ 26.03.2020: Jugendamt schaltet Eltern-Schüler-Sorgentelefon +++

In der gegenwärtigen Situation bei geschlossenen Kindertagesstätten und Schulen sind Familien besonderen Belastungen ausgesetzt. Fehlende Sozialkontakte und häusliche Isolation können sich leicht zu Konflikten auswachsen. Das Eltern-Schüler-Sorgentelefon hat die Nummer 129-6677 und ist montags bis freitags von 08.00 bis 17.00 Uhr erreichbar.

+++ 26.03.2020: Corona-Pandemie – Hilfsangebote für von Gewalt betroffene Mädchen und Frauen +++

Auch während der Corona-Virus-Pandemie bekommen von Gewalt betroffene Mädchen und Frauen Hilfe von den Beratungsstellen. Nähere Informationen

+++ 26.03.2020: COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern +++

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 39 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. (Stand: 26.03.2020, 11.00 Uhr) Diese Information wird täglich fortgeschrieben.

+++ 26.03.2020: Coronavirus: Aktuelle Fallzahlen im Kreis MYK und der Stadt Koblenz +++

Die Anzahl positiver Coronafälle in Koblenz und im Landkreis Mayen-Koblenz ist von Dienstag- auf Mittwochabend um 24 auf insgesamt 298 angestiegen. Weiterhin gilt es dabei zu beachten, dass diese Zahlen alle Infizierten seit Beginn der Testungen umfassen und auch möglicherweise bereits genesene Personen beinhalten.

+++ 25.03.2020: COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern +++

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 36 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. (Stand: 25.03.2020, 11.00 Uhr) Diese Information wird täglich fortgeschrieben.

+++ 25.03.2020: Coronavirus – Aktuelle Fallzahlen im Kreis MYK und der Stadt Koblenz +++

Die Anzahl positiver Coronafälle in Koblenz und im Landkreis Mayen-Koblenz ist von Montag- auf Dienstagabend um 21 auf insgesamt 274 angestiegen. Weiterhin gilt es dabei zu beachten, dass diese Zahlen alle Infizierten seit Beginn der Testungen umfassen und auch möglicherweise bereits genesene Personen beinhalten.

+++ 25.03.2020: Einkaufen, Hund ausführen – „Coronahilfe Koblenz“ bringt Hilfesuchende und Helfer zusammen +++

Hilfeangebote und Hilfegesuche können online oder per Telefon gemeldet werden. Nähere Informationen

+++ 24.03.2020: Caritasverband trauert um an Corona verstorbenen Bewohner in Einrichtung +++

Im Haus Eulenhorst des Caritasverbandes Koblenz e. V. im Koblenzer Stadtteil Metternich ist der erste Todesfall zu beklagen. Ein 78-jähriger Bewohner ist am Dienstagmorgen an den Folgen einer Corona-Infizierung gestorben.
Der Caritasverband Koblenz bittet um dringende Unterstützung durch engagierte Menschen, die in der Betreuung, Pflege oder der hauswirtschaftlichen Versorgung helfen möchten.
Nähere Informationen

+++ 24.03.2020: Coronavirus: Aktuelle Fallzahlen im Kreis MYK und der Stadt Koblenz +++

Die Anzahl positiver Coronafälle in Koblenz und im Landkreis Mayen-Koblenz ist von Sonntag- auf Montagabend um 44 auf insgesamt 253 angestiegen. Weiterhin gilt es dabei zu beachten, dass diese Zahlen alle Infizierten seit Beginn der Testungen umfassen und auch möglicherweise bereits genesene Personen beinhalten.

+++ 24.03.2020: Freiwillige werden zu Pflegehilfskräften geschult +++

Zu Wochenbeginn startete die Ausbildung von freiwilligen Hilfskräften, die sich aufgrund eines Aufrufes in Internet gemeldet haben.

+++ 23.03.2020: Einkaufen, Hund ausführen – „Coronahilfe Koblenz“ wird Hilfesuchende und Helfer zusammenbringen – Hilfsangebote werden gesammelt

Um alle bestehenden Angebote der „Nachbarschaftshilfe“ in Koblenz zu sammeln und Hilfesuchenden möglichst auf den Einzelfall bezogene Unterstützungsangebote vermitteln zu können, erstellt die Stadt Koblenz unter dem Titel „Coronahilfe Koblenz“ nun hierfür eine Vermittlungsbörse. www.koblenz.de/coronahilfe

+++ 23.03.2020: Große Unterstützung durch Unternehmen der Region +++

Trotz der aktuell schwierigen Lage bieten einige Koblenzer Unternehmen ihre Unterstützung an: IKEA, Griesson DeBeukelaer, Firin deluxe.

+++ 23.03.2020: Bildungscampus schult Einsatzkräfte der Hilfsorganisationen +++

Der Bildungscampus Koblenz des Katholischen Klinikums Koblenz · Montabaur hat im Auftrag der Feuerwehr Koblenz begonnen, Helferinnen und Helfer des Malteser Hilfsdienstes, der Johanniter Unfallhilfe und des Deutschen Roten Kreuzes in der pflegerischen Versorgung von am Coronavirus erkrankten Menschen zu schulen.

+++ 23.03.2020: Aktuelle Fallzahlen im Kreis MYK und der Stadt Koblenz +++

Insgesamt 209 Infektionen in Stadt und Landkreis nachgewiesen – Die Anzahl positiver Coronafälle in Koblenz und im Landkreis Mayen-Koblenz ist von Samstag- auf Sonntagabend um 16 auf insgesamt 209 angestiegen.

+++ 20.03.2020 Lohnfortzahlung während Corona-Krise Soziale Härten vermeiden

Politik und Sozialpartner wollen in der Corona-Krise Lohnlücken beim Kurzarbeitergeld gemeinsam abfedern. Wer seine Kinder betreut, soll zudem vor „unverhältnismäßigen Lohneinbußen“ geschützt werden. Das sagte Bundesarbeitsminister Heil nach einem Spitzenreffen mit Bundeswirtschaftsminister Altmaier sowie Arbeitgebern und Gewerkschaften.
https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/soziale-haerten-vermeiden-1732152

+++19.03.2020 Oberbürgermeister David Langner am 19. März 2020 mit dem täglichen Update zur Situation rund um das Coronavirus in Koblenz und der Region.

+++ 18.03.2020 Ansprache der Kanzlerin „Dies ist eine historische Aufgabe – und sie ist nur gemeinsam zu bewältigen“

Bundeskanzlerin Angela Merkel wendet sich in einer Ansprache an die Bürgerinnen und Bürger. „Es ist ernst. Seit der Deutschen Einheit, nein, seit dem Zweiten Weltkrieg gab es keine Herausforderung an unser Land mehr, bei der es so sehr auf unser gemeinsames solidarisches Handeln ankommt“, betont die Kanzlerin. Die Bewältigung der Coronavirus-Epidemie sei „eine historische Aufgabe und sie ist nur gemeinsam zu bewältigen“, so Merkel.

https://www.bundesregierung.de/breg-de

+++18.3. EU-weite Maßnahmen zur Einschränkung des Coronavirus+++

+++Sofortiges Einreiseverbot für Nicht-EU-Bürger+++
Ab sofort dürfen Menschen aus Nicht-EU-Ländern nicht mehr nach Deutschland und in die meisten anderen EU-Staaten einreisen, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Dienstag nach einem Videogipfel mit den Staats- und Regierungschefs der EU mitteilte. Die Einreisesperre werde sofort umgesetzt und gelte zunächst für 30 Tage.

EU-Bürger sowie Staatsangehörige der europäischen Staaten Großbritannien, Norwegen, Island, Liechtenstein und der Schweiz dürfen weiterhin durch Deutschland durchreisen.
Die Beschränkungen gelten für den Reiseverkehr von Schiffen und Flugzeugen – der Warenverkehr ist nicht betroffen, wie Merkel ausdrücklich betonte. Man rechne ohnehin mit „ernsten, sehr ernsten Folgen“ für die Wirtschaft. Die EU-Staatschefs sagten der europäischen Wirtschaft darum zu, zu tun, „was immer nötig ist“, um die Wirtschaft zu unterstützen.

https://www.rlp.de/de/startseite/

+++ Coronavirus in Koblenz: Update von Bürgermeisterin Ulrike Mohrs (17.03.2020)


Coaching & Beratung Koblenz

Coaching für Selbstmanagement und Motivation in Koblenz – Motivationstraining

Innere positive Einstellung gewinnen – Motivation erzeugen

Viele Menschen machen diese Erfahrung – gerade zum Jahreswechsel hin nehmen sie sich neue Ziele vor: Endlich mehr Selbstbewusstsein! Oder: Ich lerne eine neue Fremdsprache. Ich fange jetzt mit Sport an. Dieses mal höre ich wirklich mit dem Rauchen auf. Jetzt werde ich mich bewusster Ernähren usw…– Es gibt viele Dinge, die wir uns vornehmen und wirklich ändern wollen, dennoch scheitern wir häufig an den ersten Widerständen. Wirklich überraschend ist das nicht.

Egal, ob im Sport, im Beruf oder im Alltag – unser Erfolg hängt von klaren, zielgerichteten Gedanken ab. Lernen Sie mit Motivationstraining/ Mentaltraining im entscheidenden Moment Ihre persönliche Bestleistung abzurufen.
Motivation ist ein grosser Begriff, der gerne für die unterschiedlichsten Verhaltensweisen bei Lernenden verwendet wird. Welche wichtigen Faktoren beeinflussen die Motivation und wie können diese in der Praxis berücksichtigt und wirkungsvoll genutzt werden?

 

Coaching Koblenz
Praxis für Coaching und Beratung in Koblenz

 

Dein Erfolg beginnt im Kopf.

Mentale Stärke ist vor allem dort nützlich, wo es darum geht, zum Zeitpunkt X erfolgreich zu sein. So z.B. im Sport, in der Arbeitswelt, in der Schule oder im Studium. Für Erfolgserlebnisse brauchst du Vertrauen in dich selbst, Durchhaltewillen, Fokus im entscheidenden Moment und eine gewisse Lockerheit in Drucksituationen. Die mentale Stärke bildet somit ein wichtiger Baustein für die Erbringung deiner Leistung.

Themenspezifische Schwerpunkte beim Motivationstraining/ Mentaltraining in Koblenz

  • Leistungsoptimierung
  • Zielsetzung
  • Konzentration
  • Aufmerksamkeit
  • Psychoregulation (Aktivierung/ Entspannung)
  • Wettkampfvorbereitung
  • Umgang mit Stress
  • Visualisieren
  • Motivation
  • Wenn dann Plan
  • Gedankensteuerung
  • Die Rolle der Selbstkontrolle
  • Selbstinstruktion
  • Persönliche Motive und Verhaltensmuster
  • Antriebskräfte und Verhalten in Einklang
  • Intrinsische Motivation
  • Extrinsische Motivation

Nutzen des Motivationstraining/ Mentaltraining in Koblenz

Erhöhen der Eigenmotivation und Steigern der eigenen Leistungsbereitschaft
Entwickeln einer lösungsorientierten und partnerschaftlichen Kommunikation
Eine innere positive Einstellung gegenüber dem Team, Kunden und Mitarbeitenden
Wirksames Begleiten und Durchführen von Veränderungsprozessen

Methoden im Motivationstraining/ Mentaltraining in Koblenz

  • wingwave®
  • EMDR
  • Hypnose
  • PEP nach Dr. Bohne
  • Entspannung
  • Achtsamkeit
  • Visualisieren
  • NLP
  • Suggestionen
  • Affirmationen

Wir richten unser Motivationstraining/ Mentaltraining in Koblenz auf das Selbstmanagement des Klienten ab. Dabei geht es um Eigenverantwortung, Zugang zu den Ressourcen des Klienten, erhöhen der Selbstwirksamkeit, Lösungsorientiertheit und letztendlich um intrapersonales Vertrauen. Nach getaner Arbeit und erzieltem Erfolg sollte sich in erster Linie der Klient auf die Schultern klopfen können.

Weitere Informationen und Termine bitte nur per Mails an: beratung.coaching.koblent@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.