Methoden

Unsere Coaching-Tools
Mit diesen Methoden und Techniken arbeiten wir

Es gibt vielfältige Methoden und Therapierichtungen und Sichtweisen. Sie alle liefern einen Ansatz wie menschliche Blockaden, Probleme und Ängste entstehen und behandelt werden können. Wir kombinieren in unserer Arbeit ausgewählte Methoden angepasst an deine individuellen Bedürfnisse und das Problemfeld. Grundlage unserer Arbeit ist die systemische Therapie und die Verhaltenstherapie. Verhaltenstherapie ist die Therapieform, die am besten wissenschaftlich untersucht wurde und in vielen empirischen Studien ihre Wirksamkeit unter Beweis gestellt hat.

PEP – Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie -(nach Dr. Bohne) Bifokal-multisensorische Intervention in Koblenz

Gefühle bestehen zu einem großen Teil aus Körperwahrnehmungen. Deshalb erscheint es nur logisch, den Körper bei der Veränderung para-/dysfunktionaler Emotionen mit einzubeziehen. Auch deshalb hat es sich im psychotherapeutischen Feld herumgesprochen, dass Klopfen gegen Ängste und bei PTSD hilfreich ist.

Die bifokal-multisensorischen Techniken umfassen sowohl die Modifikation bzw. Integration dysfunktionaler Emotionen als auch dysfunktionaler Beziehungsmuster und deren Kognitionen. Dies generiert kurzfristig spür- und messbare Effekte.

Ein Teilbereich ist die leicht erlernbare Klopftechnik zur schnellen Reduktion von Stressbelastungen. Geklopft werden verschiedene Hautpunkte, die eine besonders hohe Dichte von Rezeptoren aufweisen. Dies geschieht bei gleichzeitiger gedanklicher Aktivierung der belastenden Gedanken. Die Belastung sinkt deutlich und in der Regel dauerhaft. Bei PEP® werden hinderliche, zum Teil bisher unbewusste (parafunktionale) Denk- Fühl- und Verhaltensmuster durch Veränderung neuronaler Netzwerke verändert. In diesem Zusammenhang werden teilweise gleichzeitig mehrere sensorische Stimulationen durchgeführt (Klopfen, Augenrollbewegungen, Summen, Zählen, Affirmationen aussprechen, etc.). Deshalb gehört PEP einerseits zu den sogenannten bifokal-multisensorischen Interventionstechniken (wie EMDR o.ä.) und ist u.a. das Resultat der prozessorientierten Weiterentwicklung der Klopftechniken aus der sog. Energetischen Psychologie. Weiterhin stellt sie eine Kombination von psychodynamischen, systemischen und hypnotherapeutischen Strategien dar.

Folgende Ziele können relativ schnell und dennoch anhaltend erreicht werden:

  • Aktivierung des Erlebens von Selbstwirksamkeit (Selbstkontrolle, bewusste Verhaltensveränderungen)
  • Regulierung von unangenehmen Emotionen oder Erinnerungen
  • Auflösung von blockierenden Denk- und Verhaltensmustern oder Glaubenssätzen
  • Verbesserung der Selbstbeziehung (Mitgefühl, Selbstwert, Akzeptanz)
  • Verbesserung der Beziehung zu Anderen

Durch die Integration von PEP in die bekannten Behandlungsmethoden ergeben sich trotz der ungewöhnlichen Veränderungsgeschwindigkeit erstaunlich tiefgreifende Wirkungen.

Wenn Klopfen alleine nicht reichen sollte das aktuelle Stressempfinden zu regulieren, so wendet man sich den verbreiteten Lösungsblockaden zu, den sogenannten Big-Five. Dazu gehören Vorwürfe gegen sich selbst oder andere, unerfüllte oder unerfüllbare Erwartungshaltungen, parafunktionale Loyalitäten und inneres Schrumpfen bzw. Altersregression (wir erleben und verhalten uns so wie in früheren Zeiten). Diese Blockaden können durch bestimmte Interventionen und gezielte Affirmationen aufgelöst werden.
Die bisher veröffentlichten empirischen Untersuchungen zeigen, dass PEP-Methoden oft in relativ kurzer Zeit zu bedeutsamen Besserungen bei Angststörungen und posttraumatischen Belastungsstörungen führen.
Zahlreiche Klienten, Coaches und Therapeuten bestätigen die schnelle Wirksamkeit und Nachhaltigkeit der positiven Effekte im Bereich der Belastungsregulation.

Weitere Informationen oder Termine unter: beratung.coaching.koblenz@gmail.com 

Elementare Kommunikationstypen®

Seminare und Kurse Elementare Kommunikationstypen

Seit es Sprache gibt, gibt es auch Kommunikation. Und seit es die Kommunikation gibt, machen sich „schlaue Köpfe“ Gedanken darüber, auf welche Weise wir uns miteinander austauschen können, sollen, müssen usw….
Jeder möchte hinter das Geheimnis der Kommunikation kommen oder glaubt schon da angekommen zu sein. Man spricht von verschiedenen Modellen bis hin zur Nutzung der Spiegelneuronen. Bisher wurden jedoch beim Menschen noch keine Neuronen in den Arealen untersucht, die den bekannten Spiegelneuron-Arealen bei Makaken(Primatengattung aus der Familie der Meerkatzenverwandten) entsprechen, warum also ein Kommunikationsmodell darüber…weiß der Affe 🙂

Doch zurück zu den anderen Kommunikationsmodellen. Die bekannten Modelle sind: Das 4-Ohren-Modell von Schulz von Thun, die Watzlawick-Axiome, das E-prime Modell und das Modell aus dem NLP. Alle haben sicherlich Ihre Daseinsberechtigung und sind meist langwierig und schwer zu erklären. Dabei geht es in der Kommunikation in erster Linie immer nur um eins. DIE EMOTION.
Und genau diese Lücke in den Kommunikationsmodellen schließt (zwischen Pseudowissenschaft – Spiegelneuron-Kommunikation – bis hin zu den bekannten und bewährten Modellen die ich oben genannt habe) das Modell „Elementare Kommunikationstypen“ nach Isabell Garcia. Es geht um EMOTIONEN und um die Konditionierung der „Emotionen“.
Das EKT Modell ist eines der machtvollsten Kommunikations-Werkzeuge was es heute gibt. Es ist einfach und kommt ohne Schubladen und starre Regeln aus und man kann sehr schnell seine Kommunikation verbessern, ohne sich zu verbiegen.

Für mich gibt es kein besseres Kommunikationsmodell das schneller und Emotionsreicher erlernt werden kann.
Weitere Infos unter: http://beratung-coaching-koblenz.de/ekt-elementare-kommunikationstypen/

Das Modell der Elementaren Kommunikationstypen® wurde von der Kommunikationsexpertin Isabel García entwickelt. Es basiert wie fast alle anderen Modelle für Kommunikationstypen auf der Vier-Säfte-Lehre von Hippokrates von Kos,. Die Grundlage zu diesem Kommunikationsmodell wurde von dem Clown und Bühnenschauspieler Frieder Nögge gelegt. Er hat die vier Säfte in die vier Elemente umbenannt und sechs Gesten entwickelte, mit denen er diese Elemente übte. Die sechs Gesten sind Deuten, Innenraum, Zweifel, Antipathie, Sympathie und Neutral. Diese Gesten wurden durch jedes Element gebrochen und damit konnte Frieder Nögge jede Emotion spielen.

Frieder Nögge brachte in seiner Schauspielschule seinen Schülern dieses Wissen bei, veröffentlichte dazu allerdings nie ein Buch.
Isabel García lernte diese Technik im Schauspielunterricht beim Gesangsstudium und entwickelte daraus ein Kommunikationsmodell. Das Modell besagt, dass jeder Mensch jeden Kommunikationstypen (Elemente) in sich trägt, aber häufig nur ein paar auslebt. Wir können aber besser kommunizieren, wenn wir drei oder sogar vier der Kommunikationstypen regelmäßig ausleben würden. Die Gesten von Nögge nutzt García als klassische Konditionierung nach Iwan Petrowitsch Pawlow (russischer Physiologe, 1849 – 1936).

Sollten Sie weitere Fragen haben, ein Beratungsgespräch zum Thema Elementare Kommunikationstypen wünschen oder ein Seminar buchen wollen, dann schreiben Sie uns oder rufen Sie einfach an: www.beratung-coaching-koblenz.de

 

Coaching
Coaching bezeichnet eine Vielzahl von Trainings- und Beratungskonzepten zur Entwicklung und Umsetzung persönlicher oder beruflicher Ziele und der dazu notwendigen Kompetenzen.

Emotions- Coaching
Befreien Sie sich von emotionalem Stress bei Angst, wut, Ärger, Trauer, Enttäuschung, Verletzung, Unzufriedenheit, Schuld, Zweifel, Eifersucht, Konflikten  etc.

Wingwave
Die wingwave®-Methode ist ein auf der Grundlage von EMDR entwickeltes Coaching-Verfahren. Blockaden lösen, Angst und Panik schnell in den Griff bekommen und Stress bewältigen.

Entspannungsverfahren
Entspannungsverfahren sind übende Verfahren zur Verringerung körperlicher und geistiger Anspannung oder Erregung. Z.B. Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung, Meditative Verfahren, Achtsamkeit, Meditation, Hypnose, Bio -und Neurofeedback.

Hypnotherapie
Der Schwerpunkt der Hypnotherapie liegt in der auflösenden Hypnose, mit deren Hilfe man negative Emotionen und innere Blockaden schnell und nachhaltig auflösen kann. So helfen wir Menschen, glücklicher und befreiter zu leben.

Energetische Psychotherapeutische Verfahren
Hilft schnell bei: Ängsten und Blokaden, Phobien oder Folgen unangenehmer Erlebnisse usw…Gerade bei unklaren körperlichen Beschwerden sind Methoden der energetischen Psychotherapie (Klopfmethoden wie EFT oder MET) besonders wirkungsvoll. Sie helfen dir deinen Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen und neue Energien aufzutanken.

NLP
Das Neuro-Linguistische Programmieren (kurz NLP) ist eine Sammlung von Kommunikationstechniken und Methoden zur Veränderung psychischer Abläufe im Menschen.

TEK Training
Je höher unsere Emotionale Kompetenz ist, desto besser können wir mit Stress und belastenden Gefühlen umgehen. TEK – das Training emotionaler Kompetenzen – basiert auf aktuellen neurowissenschaftlichen Erkenntnissen.

Herzfrequenzvariabilität HRV Training
Die Herzratenvariabilität (auch Herzfrequenzvariabilität) bezeichnet die Fähigkeit eines Herzens sich an veränderte Bedingungen anzupassen. Optimieren sie die innere Ausgeglichenheit. Hilfe bei Stress, Angst, Burnout, Nervosität, ADS. Revolutionäres, extrem wirksames Biofeedback-Training.

Neurofeedback
Das Neurofeedback (auch EEG-Feedback) ist eine Spezialrichtung des Biofeedbacks. Neurofeedback ist eine computergestützte Trainingsmethode, bei der dem Patienten ausgewählte Parameter der eigenen Gehirnaktivität wahrnehmbar gemacht werden. Hilfe für: AD(H)S, Ängste, Epilepsie, Autismus, Depressionen, Schlafstörungen.

Achtsamkeit Training MBSR
Achtsamkeit Koblenz Training und Unterricht
„Mindfulness Based Stress Reduction“ (MBSR) wird ins Deutsche mit „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“ übersetzt und genau so ist es auch zu verstehen.

Focusing
Focusing ist eine Innenschau, das Tor zum ICH. Ruhe finden, Probleme lösen mit dem Körper, der die Antwort weiß: Focusing heißt diese leicht zu lernende Methode, die gegen Stress und Belastung hilft. Zum Focusing-Prozess gehört es, in den Körper zu gehen und dort eine besondere Art von Körpergefühl zu finden, das im Focusing „Felt Sense“ genannt wird. Eugene Gendlin – Begründer der Focusing-Methode – war der Erste, der ihm einen Namen gab und auf einen Felt Sense hinwies, obwohl menschliche Wesen immer Felt Senses gehabt haben, seit sie menschliche Wesen sind. Ein Felt Sense ist – um es einfach auszudrücken – ein Körpergefühl, das eine Bedeutung hat.
Focusing gibt jedem die Möglichkeit ein Gebiet zu betreten, aus dem neue Ideen und Antworten kommen. Einen Ort, so sagt es Eugene Gendlin, an dem „Veränderung und Heilung geschehen“

EMDR
EMDR steht für Eye Movement Desensitization and Reprozessing und ist ein psychotherapeutische Verfahren, das von der Psychologin Francine Shapiro in den USA entwickelt wurde.

 

Methoden im Coaching – Verschiedene Arten von Coaching

Performance – Coaching.

Alle Aktivitäten im Performance – Coaching zielen darauf ab, die individuelle Leistung in deiner aktuellen Situation bei deiner Arbeit zu verbessern und deine Effektivität und Produktivität bei der Arbeit zu erhöhen. Es kommen Methoden und Modelle aus der Wirtschaft, der Sportpsychologie sowie der allgemeinen Psychologische zum Einsatz.

Potenzial Coaching. Diese Form vomhing konzentriert sich auf die Kernkompetenzen der Mitarbeiter. Potenzial Coaching bietet eine flexible, anpassungsfähig, „just-in-time“ Ansatz zur Entwicklung von neuen Fähigkeiten. Potenzial Coaching-Programme sind speziell auf die Mitarbeiter ausgerichtet und sind immer eng verbunden mit dem individuellen Entwicklungsziel und den Bedürfnisse der Firma.

Karrierecoaching Coaching. Alle Aktivitäten konzentrieren sich auf die Karriereanliegen und Karrieremöglichkeiten des Klienten. Der Coaching -Prozess führt zu mehr Klarheit, persönlicher Veränderung und dem persönlichen vorankommen.

Individual–Coaching. Diese Form von Coaching bietet Unterstützung für Einzelpersonen , die in irgendeiner Form signifikante Veränderungen in ihrem Leben erreichen wollen. Die Coaches helfen Menschen zu erforschen, was sie im Leben erreichen wollen und wie sie ihre Wünsche und Ziele auch erreichen.

Business – Coaching. Ein Business Coaching ist eine prozessorientierte Beratungsform, in der schwerpunktmäßig berufliche Themen behandelt werden. Ziel dieser Form des Coaching ist grundsätzlich, Menschen in ihrer beruflichen Entwicklung zu begleiten, sie dabei zu unterstützen, ihre Stärken und Fähigkeiten zu erkennen und jene zu nutzen, um nachhaltig erfolgreich zu sein und die berufliche Tätigkeit als erfüllend zu erleben. Neben dem Begriff Business Coaching wird auch von Karrierecoaching und Berufscoaching gesprochen, geläufig ist zudem auch im deutschen Sprachraum die Bezeichnung Coach for Professional Development.

Weitere zur Anwendung kommende Coaching Methoden

  • Aufstellungen
  • Zirkuläres Fragen
  • Paradoxe Intervention
  • Reteaming
  • Die Wunderfrage
  • Mäeutisches Interview

Psychotherapie-Verfahren

  • Verhaltenstherapie
  • Gesprächstherapie nach  Carl R. Rogers
  • Personzentrierte Therapie nach  Carl R. Rogers
  • Gestalttherapie
  • Gewaltfreie Kommunikation nach  Marshall B. Rosenberg
  • Systemische Therapie nach Virginia Satir
  • Lösungsorientierte Beratung
  • Hypnosetherapie nach Milton H. Erickson
  • Kognitive Beratung nach Aaron Temkin Beck
  • Familientherapie und andere.