Burnout Hilfe in Koblenz – Stressbewältigung und Resilienz Training in Koblenz

Burnout zeichnet sich durch Erschöpfung, innere Leere, Kraftlosigkeit und bilden eine Fülle von körperlichen Symptomen aus. Ein Burnout-Syndrom ist somit ein Zeichen einer chronischen Überforderung, die zu einer Krankheit führen kann. Obwohl der Begriff Burnout ganz oft auf den Titelseiten der Zeitschriften erscheint und viele Fernsehsendungen füllt, ist Burnout für Mediziner keine Diagnose im klassischen Sinn. Es gibt zweifellos Faktoren im Leben, die Burnout auslösen können: Zeitdruck, Überforderung, Kränkungserlebnisse, Desillusionierung, unerfüllte Bedürfnisse und Erwartungen, geringer Handlungsspielraum oder Konflikte mit Vorgesetzen und Kollegen können enormen Stress verursachen.

Burnout Hilfe in Koblenz
Stress gehört zum Leben und kann als spannend und positiv erlebt werden.

Nehmen die Belastungen jedoch überhand und gibt es zwischendurch keine ausreichenden Entspannungsphasen mehr, kommt unser Leben zunehmend in eine Schieflage. Der Körper gerät in eine Dauerbelastung und läuft permanent auf Hochtouren. Es treten körperliche und psychische Symptome auf – dann leidet alles. Unsere Zufriedenheit, unsere Beziehungen, unsere Tätigkeit im Job. Dieser chronische Stress führt zu einem Zustand, der bedrohlich werden kann. Die Balance zwischen Anspannung und Entspannung ist nachhaltig gestört und kann zu schweren Erkrankungen, insbesondere des Herz- Kreislauf -Systems führen.

Wer ständig erschöpft und müde ist, fühlt sich den Anforderungen des Alltags nicht gewachsen und verliert das Interesse an Hobbys und sozialen Kontakten. Eine der häufigsten Ursache der Erschöpfung ist Stress. Häufig treten auch Leistungs- und Konzentrationsschwäche, Schlafstörungen, Überforderungsgefühl, Antriebslosigkeit und Freudlosigkeit auf. Sehr oft besteht auch eine erhöhte Anfälligkeit für Infektionskrankheiten. Hält der Stress bzw. die daraus resultierenden Beschwerden länger an, kann ein Burnout entstehen.

Der erste Schritt ist, einen Arzt aufzusuchen, der Ihre Symptome ernst nimmt und sich mit diesem Phänomen auskennt. Neben der ärztlichen Behandlung ist es dann sinnvoll und wichtig das eigene Leidensbild zu erkennen und zu verstehen, um dann die eigenen Handlungsmöglichkeiten zu erweitern. In diesem Prozess finden Sie bei uns in der Burnout-Hilfe in Koblenz praktikable Unterstützung. Und zeigen Ihnen, was Sie tun können bei Burnout und Stress, auf körperlicher Ebene sowie auf mentaler Ebene.

Schreiben Sie uns eine Mail: beratung.coaching.koblenz@gmail.com

Behandlung und Hilfe von ADS und ADHS in Koblenz – ADHS Team Koblenz – Hilfe bei ADHS in Koblenz

Behandlung und Hilfe von ADS und ADHS in Koblenz – ADHS Team Koblenz – Hilfe bei ADHS in Koblenz

Kinder mit der Diagnose AD(H)S werden zunehmend mit Medikamenten therapiert.Viele Schulmediziner akzeptieren ADHS mittlerweile als Krankheit. Andere Fachleute bezweifeln dagegen, dass alle ADHS-Kinder unter der gleichen Störung leiden. ADHS ist keine Krankheit, sondern eine Art Sammeltopf für ganz unterschiedliche Verhaltensstörungen.

Wichtig ist es die Grundstörungen zu lösen und zu beseitigen. „Methylphenidat* (kurz: MPH) heilt ja nicht, sondern lindert bestenfalls die Symptome.

Als eine Alternative zur Medikation mit Psychostimulanzien hat sich die Neurofeedback-Therapie, das Marburger Konzentrations-Training, die Achtsamkeit und das Training Emotionaler Kompetenzen in Studien und in der Praxis mehr als bewährt.

Ziel unseres ADS und ADHS Trainings in Koblenz ist:

  • Training der Selbststeuerung
  • Handlungen eigenständig und problemangemessen auszuführen (steuern)
  • vernünftiger Umgang mit Fehlern
  • eigene Handlungsvollzüge möglichst selbständig zu organisieren
  • Verbesserung der Leistungsbereitschaft
  • Selbstständiges Lernen fördern
  • Zutrauen in das eigene Können
  • Selbstbewusstsein stärken
  • Verhaltenssteuerung stärken
  • ein „sich-selbst-bewusstes-Handeln“ zu verwirklichen
  • Verbesserung der Interaktion zwischen Eltern und Kind
  • Training aller Sinne
  • Entspannung lernen und steuern
  • Selbstinstruktionstraining
  • Training der Selbststeuerung

Machen Sie einen Termin zum Erstgespräch: coachkoblenz@yahoo.de

Bei uns finden Sie ein breites Spektrum an Therapieangeboten, die weit über die klassische Therapie hinausgehen.

Neuropsychologisches Aufmerksamkeitstraining, Marburger Konzentrationstraining nach Krowatschek für Vorschulkinder, Schulkinder und Jugendliche Elterntraining, Neuropsychologisches Gedächtnistraining, Therapieprogramm für Kinder mit hyperkinetischem und oppositionellem Problemverhalten, Entspannungstraining, Achtsamkeit, Soziales Kompetenztraining, Training emotionaler Kompetenzen, Marburger Training der Feinmotorik, Selbstinstruktionstraining und Visuelles Wahrnehmungstraining. Stressmanagement, Alltagsbewältigung, Selbstinstruktionstraining, Aufmerksamkeitstraining, Alltagsstrukturierung und Strategien zur Alltagsbewältigung. Sowie Biofeedback und Neurofeedback.
Darüber hinaus sind wir vor allem auf Ihre Hilfe und Unterstützung angewiesen, um Ihre Wünsche und Bedürfnisse mit einzubeziehen und einen optimalen Behandlungserfolg zu erzielen.

ADHS Hilfe Koblenz: Achtsamkeit bei ADHS und ADS – Machen Sie einen Termin zum Erstgespräch unter: www.kinder-jugend-coach.de

*Methylphenidat (kurz: MPH; Handelsname u. a. Ritalin) ist ein Arzneistoff mit stimulierender Wirkung. Er gehört zu den Derivaten von Amphetamin. Methylphenidat findet bei der medikamentösen Therapie der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) sowie der Narkolepsie Anwendung.
Methylphenidat unterliegt betäubungsmittelrechtlichen Vorschriften: In Deutschland ist es als verkehrs- und verschreibungsfähiges Betäubungsmittel eingestuft und unterliegt einer gesonderten Verschreibungspflicht. Weitere Infos bei Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Methylphenidat

Emotionales Mental Coaching im Großraum Koblenz

Als Mentales Training oder Mentaltraining wird eine Vielfalt von psychologischen Methoden bezeichnet, welche das Ziel verfolgen, die soziale Kompetenz und die emotionale Kompetenz, die kognitiven Fähigkeiten, die Belastbarkeit, das Selbstbewusstsein, die mentale Stärke oder das Wohlbefinden zu fördern oder zu steigern. Mentaltrainings bedienen sich hierbei des Trainingsprinzips: Durch gezielte und wiederholte Reize auf mentaler Ebene (z. B. die Arbeit mit Wahrnehmungs- und Bewusstseinszuständen) wird das Erreichen von Trainings-Effekten sowie eine verbesserte Selbstwirksamkeit auf körperlicher, emotionaler und geistiger Ebene angestrebt.

Zahlreiche mentale Trainingsansätze stützen sich auf Untersuchungen mit Biofeedback- bzw. Neurofeedback-Methoden (z. B. der Elektroenzephalografie (EEG)

Wir verwenden zur Blockadenlösung hocheffektive Methoden wie Mentales Trance-Coaching, Wingwave, PEP und Verfahren der energetischen Psychologie, Mentaltraining, Timeline-Arbeit und verschiedene andere wertvolle Werkzeuge des Mental- und Persönlichkeits-Coachings.

In unserer Praxis für Emotionales Mental Coaching lernen Sie, in einen natürlichen Einklang zwischen dem, was Sie denken und dem, was Sie fühlen zu kommen und bewusster zu leben. Sicher wissen wir einiges über Gedankenstrukturen und Verhaltensmuster, aber nur das reine Wissen trägt nicht zu dauerhafter Veränderung bei. Das Mentaltraining unterstützt dich, dein Potential zu entwickeln und voll auszuschöpfen.

Wozu Emotionales Mental Coaching?

  • Emotionales Mental Coaching und Training beschleunigt Lernprozesse
  • verbessert die Verinnerlichung des Bewegungsgefühls
  • verbessert Selbst- und Sinneswahrnehmung, schärft die Sinne,
  • stabilisiert die körperliche und psychische Gesundheit und Leistungsfähigkeit
  • verbessert Leistungen,
  • hilft, klare, aktive, positive, realistische Ziele zu formulieren und verhilft über Klarheit des Weges zum Ziel
  • hilft, Leistungsblockaden zu überwinden
  • beugt Verletzungen vor
  • minimiert Verletzungsfolgen
  • erleichtert die Rehabilitation nach Verletzungen und Unfällen
  • motiviert sehr durch starke Zielorientierung und Fokussierung auf die Stärken
  • hilft, Zuversicht aufzubauen
  • bringt wieder mehr Freude in den Sport
  • reduziert Angst und Stress
  • fördert Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein, Motivation und Konzentration
  • ermöglicht Zugriff auf die individuellen Stärken, Fähigkeiten und Ressourcen → optimales Ausschöpfen der Ressource
  • verbessert die Kommunikation zwischen Trainer und Sportler, Eltern, Partnern
  • hat viele weitere Vorteile, z. B. führen Fehler nicht so schnell zu Frustration

Wenn du ein Tennisspieler, Marathonläufer, Olympiasieger, Triathlet, Schwimmer, Fußballer, Handballer oder Weltmeister bist und der Kraft deiner Gedanken, der Muster, Strategien und Glaubenssätze dahinter auf die Spur kommen willst, dann bist du bei uns, der Praxis für Emotionales Mental Coaching, genau richtig.
Unser Emotionales Mental Coaching vermittelt die Grundelemente des mentalen Trainings mit dem Ziel, „auf den Punkt“ die eigene Leistungskraft und mentale Stärke abzurufen, den Kopf frei zu machen, auch in Stressphasen locker zu bleiben, sich selbst zu unterstützen und schnell zu regenerieren. Moderne Erkenntnisse und Erfahrungswerte aus dem Spitzensport und der Hirnphysiologie schaffen Zugang zu ungenutzten mentalen Ressourcen.
Wir zeigen Dir Techniken wie du mit deinem Unbewussten gezielt arbeiteten kannst. Sei es um mehr zu erreichen oder auch anderen Menschen zu helfen, Lösungen zu finden. Wir lehren Techniken und Methoden, um innere Bilder zu definieren und gezielt im wachen Zustand und in Trance damit zu arbeiten. Ein großer Block unseres Emotionales Mental Coachings und Trainings ist die Arbeit mit körperlichen und psychischen Themen.

In Krisenzeiten greifen altbewährte Erfolgsfaktoren mit ihren Denk- und Glaubensmustern nicht mehr. Unsicherheit und fehlendes Selbstvertrauen machen sich breit. Mentale und emotionale Stärke lässt sich aber durch Training und neues Bewusstsein herstellen.

Glück, Erfolg, Zufriedenheit in allen Lebensbereichen. Mentaltraining lebt von Vertrauen. Im persönlichem Gespräch definieren sich in Abstimmung deiner Bedürfnisse und aktuellen Situation die ersten Schritte. Wir sind Trainer und Zielbegleiter neuer Wege. Du entfaltest ab dem 1.Coaching positive Veränderung für Körper, Geist und Seele.

Du hast Fragen? Dann los: KONTAKT

 

 

Schlafstörungen bei Kindern: Schnelle Hilfe bei Schlafstörungen – Kinder & Jugend- Coaching Koblenz

Schlafstörungen bei Kindern kann zu ernsthaften Problemen führen

Immer wieder wacht Ihr Kind in der Nacht auf und kann nicht mehr einschlafen? Schlafstörungen bei Kindern sind häufiger als man denkt und sie können einen sehr schlechten Einfluss auf die Entwicklung Ihres Sprosses haben. Mit einigen Tipps können Sie den Schlaf wieder ins Kinderzimmer einziehen lassen.

Schlafmangel ist ungesund und zwar nicht nur für Erwachsene. Auch – und vor allem – Kinder benötigen ausreichend Schlaf, um sich gesund entwickeln zu können. Daher sollte man als Elternteil immer ein Auge auf das Schlafverhalten seines Kindes haben.
Das sind die Folgen von Schlafstörungen bei Kindern

Schlafstörungen bei Kindern können neben Konzentrationsschwäche und schlechter Laune auch Entwicklungsstörungen hervorrufen.

Kinder, die unter Schlafmangel leiden, haben oft ein sehr dünnes Nervenkostüm. So reagieren sie oft empfindlich auf nichtige Situationen, haben je nach Alter den Hang zu Schrei- und Trotz-Anfällen.

Aber auch auf den Körper wirken sich Schlafstörungen bei Kindern aus. Einer Studie der Universität Auckland, Neuseeland zufolge haben Kinder mit Schlafentzug häufiger Probleme mit Übergewicht.
Was kann ich gegen Übermüdung bei meinem Kind tun?

Zunächst gilt es die Ursache für den Schlafmangel herauszufinden. Hat Ihr Kind Alpträume, Angst oder schnarcht es? Je nachdem, was der Grund für die Schlafstörung ist, können Sie Maßnahmen ergreifen.

Wenn Ihr Kind schnarcht: Hier sollten Sie einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt aufsuchen, der sich die Atemwege Ihres Kindes genauer ansieht und die Ursache findet. Entsprechend kann der Arzt die passende Therapie einleiten.

Angst und Alpträume: Hier gilt es Ihrem Kind Sicherheit zu vermitteln. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten, die je nach Kind variieren können. Probieren Sie am besten verschiedene Dinge aus:
Ganzen Artikel lesen auf frauenzimmer.de

oder direkt zum Kinder & Jugend -Coaching Koblenz

ADHS Zentrum Koblenz – Wie sich Konzentration bei Kindern fördern lässt

Immer mehr Kinder können sich im Schulunterricht nicht konzentrieren. Aber was kann man dagegen tun?

ltern wünschen sich ein glückliches und erfolgreiches Leben für ihre Kinder. Gerade zum Schulanfang wollen sie die Weichen richtig stellen. Doch wie kann man die Kinder unterstützen? Mit Kinderturnen? Musikalischer Früherziehung? Zweisprachiger Erziehung? Oder sollte man sich doch auf die rein schulische Bildung konzentrieren?

Forscher der University of British Columbia richten ihr Augenmerk nun auf etwas anderes: die so genannten Exekutive Funktionen (EFs). Damit werden die kognitiven Kontrollmechanismen bezeichnet, die man braucht, um sich zu konzentrieren und um nachzudenken. Die wichtigsten Mechanismen sind mentale Anpassungsfähigkeit, Selbstkontrolle sowie das Arbeitsgedächtnis. Auch die Fähigkeit, Probleme zu lösen, vorausschauend zu planen und das logisches Denken gehören dazu. Sind diese Fähigkeiten nicht gut entwickelt, kann es schwer sein, Erfolg im Beruf zu haben.
Konzentrationsmangel wirkt nachhaltig

So haben Studien der letzten Jahre gezeigt, dass Menschen, die als Kinder eine niedrige Selbstkontrolle zeigen, 30 Jahre später schlechtere kognitive Fähigkeiten haben. Sie verdienen weniger, sind öfter krank und begehen mehr Verbrechen als Personen mit einer hohen Selbstkontrolle. EFs haben also einen Einfluss auf die körperliche und mentale Gesundheit – und zwar das ganze Leben lang.

Wer also Gesundheit und Erfolg des Nachwuchses nicht dem Zufall überlassen möchte, sollte nach Ansicht der Wissenschaftler, dessen exekutiven Funktionen schon früh trainieren. Das hilft auch dabei, durch soziale Herkunft bedingte Leistungsunterschiede auszugleichen.

Was kann man nun aber als Eltern tun, um die Konzentration des Kindes zu fördern? Der Buchautor und Schulberater Detlef Träbert, früher selbst als Lehrer tätig, rät: „Viel trinken, Bewegung und frische Luft sind das A und O.“ Auch sollten Eltern darauf achten, dass ihr Kind morgens nicht ohne Frühstück aus dem Haus geht. „Das Frühstück liefert die Energie für den Tag. Wenn Kinder darauf verzichten, legen sie einen glatten Fehlstart hin.

Ganzenartikel lesen auf: www.welt.de

Link – ADHS Zentrum Koblenz